Medien

Einige Medien widmen sich dem Thema Nachhaltigkeit bereits ganzheitlich und in verschiedenen Facetten. Ihnen kommt durch die Verbreitung wichtiger gesellschaftlicher Aspekte daher eine besondere Bedeutung zu.

BIORAMA

Biorama, das Magazin für nachhaltigen Lebensstil, ist die zeitgemäße Plattform für Ideen, Menschen und Produkte, ein Leitfaden im schnell wachsenden Markt des Handels mit Bioprodukten, des Fair-Trade und des bewussten Konsums.

Mehr

Es widmet sich allen Themen unvoreingenommen und ohne einseitig zu werten. Biorama ist online, in den Social Networks, gedruckt und auf Veranstaltungen und Messen im richtigen Leben. Das Magazin erscheint sechs Mal jährlich für den gesamten deutschsprachigen Raum. Neben umfangreichen Schwerpunkten finden sich darin Reportagen, Kommentare und Einkaufstipps zu Bereichen wie Ernährung, Naturkosmetik, Eco-Fashion, Reise, Energie oder Mobilität. Biorama ist gratis, aber abonnierbar.

[schließen]

» biorama.at

brand eins

brand eins ist seit Oktober 1999 das etwas andere Wirtschaftsmagazin: Es macht Veränderung zu seinem Thema. Das Magazin sucht in Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur nach Anzeichen einer neuen Zeit, nach Menschen und Unternehmen, die sich der Zukunft stellen.

Mehr

brand eins will durch qualitativ hochwertigen, glaubwürdigen und unabhängigen Journalismus Wirtschaft verständlich machen und sucht nicht nach Schuldigen, sondern nach Ursachen, Umständen und Hintergründen. Die Redaktion, aus der ein eigenes Unternehmen entstanden ist, hat einen besonderen Blick auf die Ökonomie, auf Erfolge und Misserfolge. Und auf die Menschen, die Wirtschaft treiben. brand eins will seinen Lesern nützlich sein durch Geschichten, die sie auf Ideen bringen, die ihnen Hintergründe und Entwicklungen erklären und ihnen zeigen, was Menschen bewegt. Das Magazin erscheint monatlich.

[schließen]

» brandeins.de

CSR MAGAZIN

CSR NEWS als webbasierte Nachrichten-, Dialog- und Rechercheplattform und das CSR MAGAZIN als Printtitel wenden sich an Verantwortungsträger in Unternehmen, Verbänden und der Wissenschaft. Fachjournalistisch recherchierte Beiträge zur gesellschaftlichen Unternehmensverantwortungen mit wissenschaftlichem Backup bieten zuverlässige und praxisorientierte Informationen zur Corporate Social Responsibility (CSR). Wer CSR NEWS liest, verpasst keine aktuellen Entwicklungen und Themen – und ist umfassend informiert.

Mehr

Zugleich bieten eine Datenbank mit etwa 10.000 Fachartikeln und die bereits erschienenen Ausgaben des CSR MAGAZINS Hintergrundinformationen und eigenen sich hervorragend für die Recherche. Die spezialisierte Suchmaschine CSR-SEARCH.NET, das große Branchenverzeichnis CSR-DIRECTORY.NET, die Übersicht zu Nachhaltigkeitsberichten CSR-REPORTING.NET und das regionale Verzeichnis von Themen und Akteuren CSR-LOCAL.NET, die Fachdiskussionsgruppe CSR Professional sowie Webinare vervollständigen das Angebot. CSR NEWS-Partner erhalten einen vollen Zugriff auf dieses Wissens- und Dialognetzwerk. Hinter dem Angebot steht der gemeinnützige und zu gleichen Teilen durch Wissenschaftler, Journalisten und Unternehmer besetzte Verein Unternehmen – Verantwortung – Gesellschaft e.V.

[schließen]

» csr-news.net
» csr-magazin.net

enorm

Das mehrfach ausgezeichnete Magazin „für nachhaltiges Wirtschaften und ethischen Konsum” enorm wendet sich an wirtschaftlich interessierte und aktive Personen. An Menschen, die gesellschaftliche Verantwortung in Unternehmen, Politik, Stiftungen und NGOs übernehmen. An Unternehmer, CSR-Verantwortliche und Visionäre. An Eltern und ihre Kinder.

Mehr

enorm betrachtet sechsmal pro Jahr Wirtschaftsmodelle, Unternehmen und Personen, die auf die wachsenden Herausforderungen in Gesellschaft und Umwelt reagieren. Es beschreibt, wie Wirtschaft und Moral wieder zusammenfinden, wie neue Geschäfte mit alten Werten die Welt verändern und zur Lösung der Probleme unserer Gesellschaft beitragen können. Das Magazin bietet Einblicke in die Strategien moderner Konzerne, Familien- sowie Sozialunternehmen und liefert darüber inspirierende Anregungen für nachhaltiges Wirtschaften und bewussten Konsum.

[schließen]

» enorm-magazin.de

forum Nachhaltig Wirtschaften

Mit dem Bundesdeutschen Arbeitskreis für umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V. als Co-Herausgeber und weiteren prominenten Unterstützern ist das Magazin forum Nachhaltig Wirtschaften in Kombination mit dem Portal www.forum-csr.net die Standardinformationsquelle, wenn es um Corporate Social Responsibility und Nachhaltigkeit geht.

Mehr

Das Entscheider-Magazin forum Nachhaltig Wirtschaften berichtet vierteljährlich über neue Entwicklungen, Trends und Erfolgsbeispiele zu den Themen Nachhaltigkeit und unternehmerische Verantwortung in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. forum Nachhaltig Wirtschaften richtet sich an eine Leserschaft aus Non-Profit-Organisationen, Wirtschaft und Politik. Unter www.forum-csr.net werden die Inhalte des Print-Magazins, aktuelle News, Literatur- und Surf-Tipps sowie Termine zum Thema Nachhaltigkeit publiziert.

[schließen]

» nachhaltigwirtschaften.net

Gesichter der Nachhaltigkeit

Die Onlineplattform www.gesichter-der-nachhaltigkeit.de ist das Pendant zum gleichnamigen Buch, das im November 2012 erschienen ist. Beide Medien stellen Vorreiter des gesellschaftlichen Wandels vor – Menschen, die sich auf den Weg gemacht haben, Nachhaltigkeit neu denken und auf ihre Weise gestalten. Sie zeigen Nachhaltigkeit nicht nur als einseitig ökologisches Thema, sondern seine gesamte Spannbreite über alle gesellschaftlichen Bereiche hinweg. Dazu gehören neben Architektur, Bildung, Energie, Gesundheit, Handel und Konsum, aber auch Mobilität und viele andere.

Mehr

Die nicht kommerzielle Plattform soll über Wort- und Filmbeiträge geistige Haltungen transportieren und dazu motivieren, sich für Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt im Rahmen des Möglichen zu engagieren. Herausgeber des Buches und Initiatoren der Website sind Dr. Alexandra Hildebrandt und Hauke Schwiezer.

[schließen]

» gesichter-der-nachhaltigkeit.de
» Portrait Lothar Hartmann, memo AG

Love Green

Love Green ist Deutschlands größte Medieninitiative zum Thema Nachhaltigkeit. Love Green ist hellgrün, positiv und spricht die breite Masse der Bevölkerung. Getreu dem Motto „Wir retten die Welt. Jeder ein bisschen.” möchte Love Green die Menschen für das Zukunftsthema Nr. 1 begeistern und zum Umdenken aufrufen. Denn wenn jeder nur ein bisschen verändert, erreichen wir gemeinsam eine ganze Menge.

Mehr

Herzstück von Love Green ist das Online-Magazin unter www.love-green.de , in dem täglich gute Nachrichten und Fakten rund um das grüne Thema veröffentlicht werden. Die mittlerweile über 2.500 guten Nachrichten werden zudem über Social-Networks, Partner-Seiten und Print-Kooperation verbreitet.

[schließen]

» love-green.de
» Gute Ansichten der memo AG (05.09.2013)

Ecowoman

Ecowoman.de richtet sich an Menschen, die einen nachhaltigen, ressourcenschonenden und verantwortlichen Lebensstil anstreben oder bereits leben. Regelmäßig werden Vorbilder und Pioniere portraitiert, gute Ideen, Beispiele der Nachhaltigkeit und spannende Initiativen vorgestellt oder kreative Ideen diskutiert. Darüber hinaus bietet ecowoman.de umfassende Services, wie z.B. eine geografische Suche nach nachhaltigen Points of Interest (Shops, Hofläden, nachhaltig geführte Restaurants, Solarberater etc.) oder ökologisch besonders empfehlenswerte Produkte.

Mehr

Damit unterstützt Ecowoman Menschen bei Ihrer täglichen Konsumentscheidung, so dass sie mit ihrem Konsumverhalten einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Erhaltung der Umwelt leisten können. ecowoman.de bietet u.a. Berichte zur Wissensvermittlung, Produktinformationen, Übersichten und Orientierung sowie den Austausch mit Gleichgesinnten. Das Portal will so dazu beitragen, nachhaltiges Handeln weiter in die Gesellschaft zu tragen und so eine größere Zielgruppe für ein umsichtiges und bewusstes Handeln zu motivieren.

[schließen]

» ecowoman.de

natur

natur ist das Magazin für Natur, Umwelt und besseres Leben. Es richtet sich an Menschen, die die Natur lieben, ihre Schönheit genießen, verstehen und bewahren möchten. Das Magazin lädt ein zum Staunen und es erklärt die Zusammenhänge mit der aktuellen Politik. Es portraitiert Menschen, die sich in Umwelt und Forschung engagieren und von der Natur begeistern lassen. natur fasziniert, informiert und inspiriert.

Mehr

Atemberaubende Fotostrecken, spannende Reportagen und interessante Wissensgeschichten nehmen den Leser mit in die Natur. Sie erzählen von Tieren und Pflanzen, von den Landschaften, in denen sie leben, und von den Menschen, die sich für diese Natur einsetzen – in Deutschland und rund um den Globus. Kompetente Berichte und Analysen klären auf über politische und wirtschaftliche Zusammenhänge, zeigen, warum bestimmte Entwicklungen unsere Umwelt gefährden, und welche Initiativen und Projekte imstande sind, unseren Umgang mit Natur und Mensch nachhaltiger zu gestalten. natur erzählt die Geschichten der Generation Grün. Von uns Menschen, die in Stadt oder auf dem Land leben, die jünger oder älter sind und unterschiedliche Lebensstile pflegen – die aber ein Lebensgefühl teilen: die Liebe zur Natur und das Verantwortungsgefühl für die Welt, in der wir leben wollen. Das Magazin erscheint monatlich.

[schließen]

» natur.de

oekom verlag

Neue Wege für eine zukunftsfähige Gesellschaft zu finden und zu beschreiten – dafür macht der oekom verlag Bücher und Zeitschriften. Mal spannend erzählt, mal wissenschaftlich ambitioniert, mal praxisorientiert, mal visionär. Der oekom verlag wirkt seit über 20 Jahren aktiv daran mit, dass so wichtige Themen wie Klimaschutz, nachhaltiger Umgang mit natürlichen Ressourcen oder Schutz der Artenvielfalt in der Öffentlichkeit diskutiert und als zentrale Herausforderungen für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft begriffen werden. 

Mehr

Getreu dem Motto „Vom Wissen zum Handeln” bekennt sich der oekom verlag dazu, nicht nur publizistisch, sondern auch in seiner Rolle als Unternehmen Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft zu übernehmen. Mit seiner nachhaltigen Unternehmensphilosophie ist der oekom verlag ein Vorreiter innerhalb der Verlagsbranche. Der Verlag verdankte seine Bekanntheit ursprünglich vor allem der Zeitschrift „politische ökologie”. Heute ist er einer der führenden Verlage für Nachhaltigkeit und Ökologie im deutschsprachigen Raum. Um das profunde Wissen innerhalb der Publikationen des Verlags sicherzustellen, wird oekom von einem unabhängigen wissenschaftlichen Beirat beraten, dessen kompetente Vertreter den Bereichen Umwelt, Wissenschaft und Wirtschaft angehören. Eine besondere Publikation des Verlags sind die Klimasparbücher, die es mittlerweile für acht Städte und Regionen in Deutschland gibt. Die handlichen, praxisorientierten Ratgeber- und Gutscheinbücher für den Klimaschutz in allen Bereichen des Alltags nehmen den Leser an die Hand und führen ihn in seiner Stadt an all die Ecken, wo man Einkaufen, Essen und Entspannen kann und dabei sowohl das Klima als auch den eigenen Geldbeutel schont. Zahlreiche Gutscheine für vergünstigte oder kostenlose Angebote regen zum klimafreundlichen Handeln im Kleinen an. Darüber hinaus gibt es viele Tipps für ein klimafreundliches Leben, die oft ganz von selbst auch eine finanzielle Ersparnis mit sich bringen.

[schließen]

» oekom.de
» klimasparbuch.net

UmweltDialog

UmweltDialog ist ein unabhängiger Nachrichtendienst rund um das Thema Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility. Der Verlag gehört zur macondo publishing GmbH. macondo war das erste deutsche Verlagshaus, welches dem UN Global Compact (UNGC) und der Global Reporting Initiative (GRI) beitrat. Das Verlagshaus macondo ist strategischer Partner des UNGC sowie der UNEP-FI.

Mehr

Strategisches CSR-Management macht erst dann Sinn, wenn es auch den Nutzen des Imagegewinns und die damit verbundenen Steigerung der Verbraucherakzeptanz für das Unternehmen erfüllt. Durch diesen Aspekt sowie die stetig wachsenden Erwartungen der Verbraucher erlangt für Unternehmen vor allem die Kommunikation über das eigene Nachhaltigkeitsengagement sowie die Verbraucheraufklärung höchste Priorität. Die meisten Menschen wünschen sich weiterhin verständliche Informationen zum Thema Nachhaltigkeit und einen unkomplizierten Zugang dazu. Hier setzte Dr. Elmer Lenzen Ende 2002 an und rief den Online-Nachrichtendienst UmweltDialog ins Leben, der sich auf die Themen Nachhaltigkeit und CSR konzentriert. Im Fokus steht dabei ein Multistakeholder-Dialog: Auf der Plattform kommen bundesweit erstmals die Perspektiven von Politik, Wirtschaft, Forschung und NGOs gleichberechtigt und ausgewogen zu Wort. Seinen Lesern dient UmweltDialog als vertrauenswürdiges Medium, das viele Facetten des Themenspektrums Nachhaltigkeit und CSR beleuchtet und damit die Interessen sowohl von Unternehmensvertretern, Politik, Wissenschaft, Forschung und Hilfsorganisationen als auch von Kunden und Verbrauchern abdeckt. Das spiegelt sich auch in den Ressorts des Online-Magazins wider: Die zentralen Themenfelder setzen sich hier aus CSR-Management, Wirtschaft, Märkte, Gesellschaft, Umwelt und Politik zusammen.

[schließen]

» umweltdialog.de
» Die memo AG auf umweltdialog.de
» “Öko” – Wie aus einem Nischenthema ein Premiumprodukt wurde (25 Jahre memo AG)
» memo Schülerkalender 2016/17 – So macht Schülern das Organisieren Spaß
» Kreisläufe schließen und Treibhausgasemissionen reduzieren – die “memo Box” aus Recycling-Kunststoff

lifeverde.de

LifeVERDE ist aus dem Nachhaltigkeitsportal Umwelthauptstadt.de hervorgegangen, welches seit 2010 betrieben wurde. Zum November 2016 hat LifeVERDE Umwelthauptstadt.de abgelöst. LifeVERDE.de ist das Grüne Online-Magazin für den deutschsprachigen Raum mit Blick über den Tellerrand.

Mehr

Täglich erfährt der User Wissenswertes über grüne Unternehmen und deren Produkte, Innovationen, Veranstaltungen, Experten-Wissen und über den grünen Wandel insgesamt. Die Berichterstattung besteht aus Nachrichten, Analysen, Porträts, Service-Texten, Interviews, Kommentaren und Reportagen. Neben dem Online-Magazin steht dem User auch eine Art grünes Branchenbuch zur Verfügung, mit dessen Hilfe der Nutzer regional und thematisch nach grünen Unternehmen suchen kann.

[schließen]

» http://www.lifeverde.de/

zeozwei

zeozwei ist das politische Umweltmagazin der taz. Im Mittelpunkt stehen die Klima-, Energie- und Verkehrspolitik, die Endlichkeit von Ressourcen und Biosphäre, das Jahrhundert-Thema Nachhaltigkeit, aber auch die individuellen Lebensstile der Menschen. Die Zeitschrift will Orientierung geben, deshalb ist zeo2 meinungsstark und analytisch. Umweltpolitik ist mehr denn je Weltinnenpolitik.

Mehr

Zum AutorInnenteam gehören eine Reihe prominenter Köpfe. In der Rubrik „Standpunkte” sagen auch EU-Kommissare, SchauspielerInnen und BundesministerInnen mit Gast-Kommentaren ihre Meinung. Die Chefredaktion ist mit Hanna Gersmann und Marcus Franken besetzt, beides langjährige, profilierte Umweltjournalisten. zeozwei beschreibt Alternativen und lässt die LeserInnen nicht in der Ohnmachtsfalle zurück. Car-Sharing, Radfahren, Tauschen und Teilen, nachhaltig konsumieren. Wer wandelt sich? Und wer gibt nur vor, sich zu wandeln? Von Politik bis Öko-Lifestyle: zeozwei interessiert der ganze Spannungsbogen. Darum erscheint zeozwei vier Mal im Jahr, denn: Die Guten müssen zusammenhalten.

[schließen]

» taz.de
» zeo2