Erneute Auszeichnung für Nachhaltigkeitsbericht

Nach 2009 konnte der Nachhaltigkeitsbericht der memo AG mit Platz zwei erneut eine Top-Position im Ranking der Nachhaltigkeitsberichte für kleine und mittlere Unternehmen

(KMU) belegen. Die Bewertung wird seit 1994 – und seit 2009 gesondert für KMU – von der Unternehmensinitiative future e.V. und dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) durchgeführt. Unterstützt werden sie dabei vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie dem Rat für Nachhaltige Entwicklung.

Für die memo AG nahm Lothar Hartmann, Nachhaltigkeitsmanager der memo AG, den Preis von Marlehn Thieme, Kommissarische Vorsitzende des Rates für Nachhaltige Entwicklung, und Gerd Hoofe, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, in der Repräsentanz der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit in Berlin entgegen: „Der memo Nachhaltigkeitsbericht ist ein wichtiger Teil unserer ganzheitlich nachhaltigen Strategie und beschreibt neben unseren Leistungen, Maßnahmen und Zielen auch eventuelle Rückschläge. Die mittlerweile zweite Auszeichnung von IÖW und future e.V. bestätigt, dass wir mit unserer Nachhaltigkeitsberichterstattung führend sind. ”

Udo Westermann, Geschäftsführer von future e.V.: „Mit der erneut ausgezeichneten Berichtsqualität unterstreicht der Vorjahresgewinner des Rankings memo seinen Anspruch, die ökologischen und sozialen Wirkungen seiner Geschäftstätigkeit nicht nur stetig zu verbessern, sondern seine Anstrengungen auch systematisch mit einer hohen Transparenz und Nachvollziehbarkeit zu begleiten. Der Bericht vermittelt auf strukturierte Weise die strategische Ausrichtung des Unternehmens und die systemati-sche Umsetzung eines integrierten Nachhaltigkeitsmanagements. Der Bericht überzeugt zudem durch seine umfassende Erörterung der Mitar-beiterinteressen. So thematisiert er beispielsweise die gerechte Entlohnung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und gibt die Spreizung zwischen den niedrigsten Gehaltsstufen und den Bezügen der Vorstandsmitglieder an.”

Ziel des IÖW/future-Rankings ist es, mit der regelmäßigen Bewertung dieser Form der Unternehmenskommunikation zum sachgerechten Vergleich von Nachhaltigkeits- und CSR-Berichten beizutragen, den Wettbewerb zwischen Nachhaltigkeitsberichten und die Weiterentwicklung der Berichterstattung zu fördern und dadurch insgesamt einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess in Richtung Nachhaltigkeit zu unterstützen.
Kleine und mittlere Unternehmen prägten aus einer frühen Orientierung an Umweltmanagementsystemen heraus die Berichterstattung zur ökologischen Unternehmensverantwortung und trugen zentral zu ihrer Weiterentwicklung bei. Das nahmen IÖW und future e.V. im Ranking 2009 zum Anlass, neben der Bewertung der Berichte der Großunternehmen erstmals auch einen eigenständigen Wettbewerb für KMU durchzuführen. Damals belegte der Nachhaltigkeitsbericht der memo AG den ersten Platz.

Download als pdf